Die kleinen Löwen siegen mit 1:0 beim FCA

Augsburg - U21

In den ersten 45 Minuten waren die Löwen die bessere Mannschaft mit den besseren Gelegenheiten. Ein Tor war ihnen leider noch nicht vergönnt. Insbesondere Daniel Jais hatte mit einem Alleingang die Chance dazu. In den zweiten 45 Minuten änderte sich an diesem Bild nur wenig. Daher gehörte der goldene Treffer verdientermaßen den kleinen Löwen. Basti Maier erzielte diesen in der 72. Minute.

Die gesamte Spielzeit über waren die kleinen Löwen das bessere Team, auch wenn der Tabellenletzte ab und an gefährlich vor das Tor von Vitus Eicher kam. Wenn es gefährlich wurde, dann lag es jedoch zumeist an den Löwen selbst, die den FCA durch eigene Fehler begünstigten.

Doch richtige Gefahr strahlte das Team des Ex-Löwen Dieter Märkle nicht aus. Ganz im Gegensatz dazu die Löwen. Insbesondere Daniel Jais hatte die Gelegenheit das Spiel schon früh in die richtige Richtung zu lenken. Nach einem überragenden Zuspiel von Basti Maier konnte er vollkommen alleine auf das Tor des FCA zulaufen, schoss das Spielgerät aber knapp neben den rechten Torpfosten.

Besser machte es der Passgeber in der 72. Spielminute als er nach einem wunderbaren Zuspiel von Nico Karger und einem ausgetanzten Gegenspieler von der Strafraumgrenze aus abzog und die Kugel abgefälscht den Weg ins Tor der Gastgeber fand.

Die ca. 300 mitgereisten Fans hatten durch diesen Treffer schnell vergessen, dass ihnen die Spätsommer-Sonne auf die Köpfe brannte und ihre Mannschaft das Spiel eigentlich hätte schon viel früher entscheiden müssen, anstatt sie noch bis zum Schlusspfiff zittern zu lassen. Sie feierten sich, die Mannschaft und die drei Punkte.  Dass der Konkurrent von der Säbener Straße im Heimspiel gegen Frohnlach die erste Niederlage einstecken musste, senkte die Laune auch nicht unbedingt.

Statistik:

FCA II: 37 Krieglmeier, 4 Reinhardt, 11 Prunitsch, 15 Rieder, 17 Thiede, 18 Pigl, 19 Knötzinger, 23 Wurm, 27 Steinherr, 29 Nebel, 33 Nebihi. Bank: 1 Scheurer, 6 Lang, 7 Niedermann, 8 Wilhelm, 9 Mustic, 13 Löw, 20 Uhde.

1860 II: 1 Eicher, 2 Wolf, 3 Steinhart, 4 Bühler, 5 Geipl, 6 Maier, 7 Vocaj, 8 Wannenwetsch, 9 Jais, 10 Ziereis, 11 Wood. Bank: 12 Netolitzky, 13 Killer, 14 Vollmann, 15 Motz, 16 Rech, 17 Glatzel, 18 Karger.

Wechsel: Mustic für Nebihi (46.), Niedermann für Prunitsch (70.), Löw für Steinherr (84.) – Karger für Wood (65.), Glatzel für Maier (89.), Rech für Ziereis (90.)

Tor: 0:1 Maier (72.)

Zuschauer: 1.257 im Rosenaustadion