Auftaktsieg in Buchbach

buchbach

Im ersten Auftritt in der Regionalliga Bayern feierten die kleinen Löwen einen verdienten Auswärtssieg beim TSV Buchbach. Besonders treffsicher bewies sich dabei Bobby Wood (s. Foto), der zwei Tore beim 3:0-Sieg erzielen konnte. Den dritten Treffer steuerte Markus Ziereis bei. Da störte es auch nicht weiter, dass Kapitän Stefan Wannenwetsch per Foulelfmeter an Buchbach-Keeper Süßmaier scheiterte.

In den ersten 45 Spielminuten hatten die kleinen Löwen den deutlich besseren Start. Nachdem die Buchbacher Defensive einen ersten Versuch nicht klären konnte, kam Bobby Wood an den Ball und erzielte nach nur fünf Spielminuten den ersten Treffer für den TSV 1860 München in der Regionalliga Bayern.

Bei einsetzendem Regen übernahm im Anschluss der Gastgeber das Kommando, kam aber nur zu wenigen guten Möglichkeiten. Auf der anderen Seite hatten Bobby Wood, Markus Ziereis und kurz vor der Pause auch Korbinian Vollmann die besten Gelegenheit für die in ihren Heimtrikots auflaufenden kleinen Löwen. Tore fielen jedoch keine, zur Halbzeit stand ein verdientes 0:1 für die Gäste aus München zu Buche.

Auch in der zweiten Spielhälfte hatten die Weiß-Blauen wieder einen Start nach Maß. Markus Ziereis setzte sich schön durch und brachte den Ball auf den mitgelaufenen Korbinian Vollmann. Der wiederum legte von der Grundlinie quer auf Bobby Wood. Der Hawaiianer hatte mit diesem Ball keine Probleme mehr und schob aus kurzer Distanz ein.

Als nur fünf Minuten später erneut Korbinian Vollmann, für den Buchbach einfach keine Lösung fand, quer legte und diesmal Markus Ziereis nach dem Torerfolg jubelnd abdrehte, war der Löwen-Anhang endgültig in Feierlaune und der dreifache Punktgewinn eingetütet.

In den verbleibenden Spielminuten hatten die kleinen Löwen noch einige gute Gelegenheiten durch Korbinian Vollmann, die beste Chance hatte jedoch Stefan Wannenwetsch. Der durfte sich, nach einem Foul an Kodjovi Koussou, vom Elfmeterpunkt aus versuchen, scheiterte allerdings an TSV-Torhüter Süßmaier. Dies mochte außer dem Schützen so recht keinen mehr stören, die Fans bejubelten den Sieg und das junge U21-Team des TSV 1860 München.

Statistik:

TSV Buchbach: 1 Süßmaier, 2 Gögl, 3 Irmler, 4 Schmalhofer, 5 Hain, 6 Neulinger, 14 Bonimeier, 15 Grübl, 18 Behr, 23 Staudigl, 29 Petrovic. Bank: 8 Neubauer, 10 Klingmann, 11 Lex, 16 Hain, 20 Denk, 21 Preußer, 22 Hinz.

1860 II: 1 Eicher, 2 Wolf, 3 Steinhart, 4 Bühler, 5 Dinkelbach, 6 Vocay, 7 Vollmann, 8 Wannenwetsch, 9 Ziereis, 10 Wood, 11 Koussou. Bank: 12 Netolitzky, 13 Karger, 14 Geipl, 15 Killer, 16 Denz, 17 Motz, 18 Jais.

Wechsel: Neubauer für Bonimeier (46.), Lex für Staudigl (46.), Klingmann für Hain (59.) – Geipl für Wood (70.), Jais für Ziereis (80.), Karger für Vocaj (80.)

Tore: 0:1 Wood (5.), 0:2 Wood (52.), 0:3 Ziereis (57.)

bes. Vorkommnis: Wannenwetsch verschießt Foulelfmeter (Süßmaier hält/78.)

Zuschauer: 1.920 in der SMR-Arena

Schiedsrichter: Michael Emmer (Passau)