Verdiente Testspiel-Niederlage gegen Großaspach

Großaspach

Gegen den Regionalligisten aus Baden-Württemberg war das Spiel nach einem Doppelschlag in der 5. und 7. Minute bereits vorentschieden, am Ende unterlag der TSV 1860 mit 1:4.

Wie bereits im Ligaspiel Ende der vergangenen Saison hatte die Abwehr der kleinen Löwen von Beginn an große Probleme mit der Offensivabteilung der Aspacher. Selbst Jungprofi Vitus Eicher konnte nicht gegen einen Doppelschlag von Robin Schuster (5./7.) machen, der zur verdienten Führung für die rot gekleideten Gäste führte.

Erste Befürchtungen auf der Tribüne, die kleinen Löwen würden nun abgeschossen werden, zerstreuten sich jedoch und 1860 kam durch Kodjovi Koussou sogar zu einer guten Torchance, sein Schuss auf das verwaiste Tor konnte jedoch kurz vor der Linie geklärt werden.

In der zweiten Spielhälfte konnten die Löwen anfangs mehr für die Offensive tun und erzielten durch eine schöne Einzelleistung von Andy Geipl auch den verdienten Anschlusstreffer. Allerdings erfüllten sich die anschließenden Hoffnungen auf den Ausgleichstreffer nicht. Im Gegenteil: Sebastian Szimayer sorgte mit zwei Treffern für den verdienten 4:1-Sieg der Aspacher.

Statistik:

Aufstellung 1860 II: 1 Eicher, 2 Wolf, 3 Motz, 4 Denz, 5 Dinkelbach, 10 Glatzel, 15 Vatany, 16 Koussou, 17 Geipl, 18 Wannenwetsch, 36 Danner. Bank: 12 Junghan, 8 Gotthardt, 23 Wood, 28 Knezevic, 34 Köppel.

Wechsel: Knezevic für Danner (46.), Gotthardt für Denz (54.), Wood für Motz (68.), Köppel für Glatzel (74.)

Tore: 0:1 Schuster (5.), 0:2 Schuster (7.), 1:2 Geipl (66.), 1:3 Szimayer (72.), 1:4 Szimayer (85.)

Zuschauer: 250 im Sportpark „Am Schindbühel“ Jettingen