U23 sichert die Stadtmeisterschaft trotz Niederlage

FCBäh

Trotz einer 0:1-Niederlage gegen den Nachwuchs von der Säbener Straße dürfen sich die kleinen Löwen „Stadtmeister 2011/12“ nennen. Denn durch das mehr erzielte Auswärtstor im Hinspiel (2:1 für 1860) konnten die Roten nicht mehr aufholen. Gleiches gilt für die Tabelle, auch hier steht Blau weiterhin vor Rot.

3.500 Zuschauer im Stadion an der Grünwalder Straße sahen ein insgesamt schwaches Regionalliga-Spiel, bei dem eine echte Derby-Atmosphäre erst in der zweiten Spielhälfte aufkam. In der einzigen nennenswerten Szene des ersten Durchgangs fiel Koray Altinay eine Flanke von der linken Seite so auf den Hinterkopf, dass der Stürmer ohne es selbst zu bemerken das 0:1 für die Gäste erzielte (12.). Die kleinen Löwen waren nach dieser Situation erst einmal geschockt und konnten keine nennenswerten Chancen erkämpfen.

Dies änderte sich nach der Pausenansprache von Klaus Koschlick, die kleinen Löwen kamen völlig verändert aus der Kabine und setzten die Gäste von der Säbener Straße fortan wesentlich mehr unter Druck. Dabei hatten die Gäste ein ums andere Mal Glück, dass die Schussversuche geblockt wurden oder neben das Tor flogen. Am meisten Glück hatte zu Beginn der zweiten Hälfte Cüneyt Köz, der nach einer Tätlichkeit gegen Manuel Bühler und der daraus entstehenden Rudelbildung mit der gelben Karte davon kam. Ebenfalls gelb sah in dieser Situation der nach vorne geeilte Löwen-Kapitän Vitus Eicher, für ihn war es die Fünfte, er wird im Auswärtsspiel beim KSC fehlen.

Am Ende mussten die Jungs von Klaus Koschlick enttäuscht erkennen, dass die Offensiv-Aktionen etwas zu schwach waren, um einen Treffer zu erzielen. Dadurch kamen die Gäste von der Säbener Straße zu einem glücklichen Erfolg. Aber das Bayern-Dusel kennt man ja …

Statistik:

1860 II: 1 Eicher – 2 Wolf, 34 Hofstetter, 5 Dinkelbach, 36 Steinhart – 18 Wannenwetsch, 15 Bühler – 8 Willsch, 10 Gümüssu, 3 Kappelmaier – 29 Ziereis. Ersatz: 12 Tank (Tor) – 4 Taffertshofer, 9 Beqiri, 11 Jais, 16 Koussou, 17 Geipl, 28 Penzkofer.

FCB II: 24 Riedmüller – 2 Köz, 14 Pangallo, 5 Vrzogic – 12 Jüllich, 10 Müller, 16 Strieder – 17 Altinay, 18 Deul, 11 Jennings – 21 Vastic. Ersatz: 1 Sattelmaier (Tor) – 9 Fischer, 22 Steimel, 30 Hürzeler, 31 Rankovic, 36 Burusic, 42 Grill.

Wechsel: Koussou für Kappelmaier (61.), Jais für Ziereis (73.), Beqiri für Dinkelbach (86.) – Hürzeler für Müller (69.), Grill für Strieder (86.), Fischer für Altinay (90.).

Tor: 0:1 Altinay (12.).

Zuschauer: 3.500 im Grünwalder Stadion.

Schiedsrichter: Nobert Giese (Großräschen