Eiskalter Sieg gegen Aindling

1860 - Aindling

Bei Temperaturen um die minus 12 Grad Celsius konnten die kleinen Löwen einen zu keiner Zeit gefährdeten Testspielsieg gegen den Bayernligisten aus Aindling einfahren.

Bereits nach 9 Minuten ging der Regionalligist in Führung. Markus Ziereis verwandelte einen Elfmeter nach Foul an Qendrim Beqiri souverän und ließ Thomas Geisler im Tor der Gäste keine Abwehrchance.

Als auf dem Kunstrasenplatz des Trainingsgeländes bei Sonnenschein aber eisiger Kälte 31 Minuten vergangen waren, konnten die ca. 60 Zuschauer eine tolle Einzelleistung von Marius Willsch bejubeln, der im gegnerischen Strafraum Markus Ziereis den Ball so auflegte, dass dieser keine Probleme hatte, zum 2:0 zu vollstrecken.

10 Minuten später war es dann erneut Markus Ziereis, der an einem Löwen-Treffer beteiligt war. Diesmal legte er für seinen Sturmpartner Daniel Jais auf, der zum 3:0 treffen konnte.

Nach vielen Wechseln zur Halbzeitpause waren die kleinen Löwen zwar auch in den zweiten 45 Minuten die überlegene Elf, den einzigen Treffer erzielten jedoch die Gäste. Nach einem von Ersatztorhüter Timo Tank verschuldeten Foulelfmeter traf Sebastian Fischer in der 53. Minute vom Punkt zum Ehrentreffer.

Da die Löwen und insbesondere Daniel Jais auch beste Torgelegenheiten teilweise fahrlässig liegen ließen, konnten sich die Löwen-Fans nur noch zweimal freuen: Einmal als Uli Taffertshofer nach überstandener Leisten-OP sein Comeback feierte und zum anderen als der Schlusspfiff ertönte und die Fans die Wärme des Löwen-Stüberls aufsuchen durften.

Statistik:

Aufstellung TSV 1860 II:

1. Halbzeit: 1 Eicher, 2 Wolf, 6 Kotzke, 7 Knuth, 8 Willsch, 9 Beqiri, 11 Jais, 17 Geipl, 29 Ziereis, 34 Hofstetter, 36 Steinhart.

2. Halbzeit: 12 Tank, 2 Wolf (69. 4 Taffertshofer), 3 Kappelmaier, 5 Dinkelbach, 7 Knuth, 8 Willsch, 11 Jais, 15 Bühler, 18 Wannenwetsch, 28 Penzkofer, 29 Ziereis

Tore: 1:0 Ziereis (9.)/FE, 2:0 Ziereis (31.), 3:0 Jais (41.), 3:1 Fischer (53.)/FE