1860 II schlägt Haching I

1860 - Unterhaching

Die kleinen Löwen konnten in einem sehr kurzfristig vereinbartem Testspiel auf dem Kunstrasenplatz an der Grünwalder Straße den Drittligisten aus dem Münchner Vorort verdient mit 3:1 besiegen.

Beide Mannschaften hatten kurzfristig Termine frei. Bei den kleinen Löwen wurde die Anfrage aus Unterhaching aufgrund der Absage der Partie gegen Admira Wacker Wien II gerne angenommen. Zu der Anfrage der rot-blauen kam es aufgrund der Spielabsage der Drittliga-Begegnung gegen den OFC.

Man sollte also meinen, dass die Hachinger voll im Saft stehen und gegen eine ersatzgeschwächte Regionalliga-Truppe, die das Training eben erst wieder aufgenommen hat, einen leichten Sieg einfahren könne. Aber das ging mit den kleinen Löwen nicht!

Obwohl Vitus Eicher, Philipp Steinhart, Daniel Hofstetter und Jonathan Kotzke sich mit den Profis in der Türkei befanden und auch Gökhan Gümüssu nicht zur Verfügung stand, zeigten die Löwen-Amateure von Anfang an, dass sie mit dem Gegner mithalten konnten.

Bei mäßigem Niveau, starkem Wind und Schneeregen ließen sie gegen den Drittligisten in Bestbesetzung (u.a. auch mit dem Ex-U23-Kapitän Roland Sternisko) keine Torgelegenheit zu und gingen mit einem verdienten 0:0 in die Kabinen.

Während die Gastgeber in der Halbzeitpause einige Reservisten und U19-Akteure zum Einsatz brachten, behielt Unterhaching die Startelf bei und wurde nun besser. Doch das 1:0 erzielten die Löwen. Nach tollem Zuspiel von Kodjovi Koussou war U19-Stürmer Ivan Knezevic zur Stelle und erzielte das Tor (67.). Diese Führung hielt jedoch nicht lange, im direkten Gegenzug konnte Mijo Tunjic den Ausgleich erzielen.

Doch auch dieser Treffer konnte 1860 nicht beeindrucken, unbeirrt spielten die Jungs, die heute von Markus Schroth angeleitet wurden, da Cheftrainer Koschlick mit Zahnproblemen zu kämpfen hatte, weiter auf Sieg. Und sie wurden dafür belohnt. Markus Ziereis erzielte in der 73. Minute den erneuten Führungstreffer.

Erst danach wechselte auch Heiko Herrlich und brachte die Reservespieler der Hachinger (u.a. Korbinian Vollmann). Folgerichtig erzielten die Löwen noch das 3:1. Markus Ziereis war per Foulelfmeter erfolgreich, nachdem der starke Kodjovi Koussou im Strafraum gelegt wurde.

Insgesamt aus Löwen-Sicht ein sehr erfolgreicher Auftakt für das Jahr 2012. Das nächste Spiel bestreiten unsere Jungs am 01. Februar um 18.60 Uhr gegen den BCF Wolfratshausen, der Eintritt am Kunstrasenplatz an der Grünwalder Straße beträgt 3 Euro.

Statistik:

1860 II: 12 Tank, 2 Wolf, 3 Kappelmaier, 5 Dinkelbach, 7 Knuth, 8 Willsch, 9 Beqiri, 11 Jais, 15 Bühler, 18 Wannenwetsch, 29 Ziereis. Ersatz: 16 Koussou, 17 Geipl, 19 Knezevic, 28 Penzkofer, 31 Killer, 36 Rech.

Wechsel: Koussou für Kappelmaier (46.), Penzkofer für Beqiri (46.), Geipl für Wannenwetsch (46.), Rech für Dinkelbach (46.), Knezevic für Jais (57.), Killer für Wolf (75.)

Tore: 1:0 Knezevic (67.), 1:1 Tunjic (68.), 2:1 Ziereis (73.), 3:1 Ziereis (90./FE)