Torloses Remis gegen Greuther Fürth II

Abendstimmung über Giesing vor dem Spiel gegen Fürth II

Gegen den Tabellenvierten lieferten die kleinen Löwen ein gutes Spiel ab und erreichten vollkommen verdient einen Punkt, der aufgrund der Mehrzahl an guten Gelegenheiten allerdings etwas schmeichelhaft für die Gäste vom Ronhof war.

An einem eiskalten Winterabend in München-Giesing hatten die kleinen Löwen insbesondere in der ersten Spielhälfte deutlich mehr vom Spiel. Insbesondere eine Szene bleibt den 550 Zuschauern wohl noch etwas länger im Gedächtnis: Eine Freistoßsituation in der 35. Spielminute als Qendrim Beqiri den Ball anlupfte und Gökhan Gümüssu den Ball volley über die Mauer drosch. Leider fand das Leder nur den Weg an die Querlatte. Von da ab sprang der Ball zu Max Knuth, der mit dem Nachschuss nur knapp scheiterte. Schade, denn diese tolle Aktion hätte einen Treffer verdient gehabt.

Diese Chance war schon die zweite für den guten Knuth, der bereits nach 15 Minuten von links in den Strafraum eindrang und das Leder über das Tor setzte. Nach der oben genannten Freistoßsituation war es auch noch einmal Ziereis, der im Sechzehner eine gute Gelegenheit hatte und von Maas erst im letzten Moment gestört werden konnte.

Leider konnten die kleinen Löwen die Offensive in der zweiten Hälfte nicht mehr ähnlich gut belegen und daher verlangsamte sich das Spiel ein wenig. Die Fürther taten insgesamt zu wenig und waren nur in einer einzigen Situation richtig gefährlich, in der war aber Vitus Eicher zur Stelle.

Statistik:

1860 II: 1 Eicher – 2 Wolf, 34 Hofstetter, 6 Kotzke, 36 Steinhart – 15 Bühler, 9 Beqiri – 8 Willsch, 10 Gümüssu, 7 Knuth – 29 Ziereis. Ersatz: 12 Tank (Tor) – 4 Taffertshofer, 5 Dinkelbach, 11 Jais, 16 Koussou, 17 Geipl, 20 Jevtic.

SpVgg II: 16 Flückinger – 6 Strangl, 5 Maas, 27 Baumgärtel, 32 Dorda – 23 Buttenhauser, 19 Welzmüller, 18 Bauer, 7 Bichler – 29 Kolb, 11 Azemi. Ersatz: 1 Vogl (Tor) – 4 Rolff, 8 Kracun, 9 Katerna, 13 Schmitt, 21 Schäf, 33 Kaufmann.

Wechsel: Jais für Ziereis (89.) – Katerna für Kolb (65.), Schäf für Strangl (87.), Kaufmann für Bichler (89.).

Tore: Fehlanzeige

Zuschauer: 550 im Grünwalder Stadion.

Schiedsrichter: Dominik Schaal (Tübingen)